Verein der Freunde u. Förderer des Grundschulverbundes Derichsweiler - Gürzenich Standort Gürzenich e.V.
Verein der Freunde u. Fördererdes GrundschulverbundesDerichsweiler - GürzenichStandort Gürzenich e.V.

Verein der Freunde u. Förderer des Grundschulverbundes Derichsweiler - Gürzenich Standort Gürzenich e.V.

Satzung des Fördervereins                                                   Neufassung vom 04.10.2017

§1 Name und Sitz
 Der Verein führt den Namen: „Verein der Freunde und Förderer (VdFF) des Schulverbundes Derichsweiler-Gürzenich Standort Gürzenich e.V.
 Der Verein hat seinen Sitz in Düren-Gürzenich, Kommgartenweg 51.
 Der gemeinnützige Verein wird in das Vereinsregister des Amtsgerichts Düren eingetragen.
§2 Zweck des Vereins
1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ gemäß §§51 ff der Abgabenordnung.
2. Zweck des Vereins ist die Förderung von Bildung und Erziehung. Der Zweck wird Verwirklicht insbesondere durch: Unterstützung der pädagogischen Betreuung insbesondere durch Anschaffung von Spiel- und Lernmaterial sowie Bildungsveranstaltungen.
3. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
4. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden.
5. Der Verein ist politisch unabhängig
§3 Mitgliedschaft
 Mitglied kann jede voll geschäftsfähige natürliche Person, jede juristische Person und Gesellschaft werden.
 Die Eintrittserklärung ist schriftlich beim Vorstand einzureichen. Mit der Anmeldung erkennt der Bewerber die Satzung an.
 Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.
 Ein Aufnahmeanspruch besteht nicht.
 Der Austritt kann nur gegenüber dem Vorstand zum Ende des Schuljahres (31.07.) durch eine schriftliche Mitteilung bis spätestens 4 Wochen vor dem Ende des Schuljahres erfolgen. Das Schuljahrjahr läuft vom 01.08. - 31.07. des darauf folgenden Jahres.
 Die Mitgliedschaft erlischt mit dem Tode, Beendigung der Rechtspersönlichkeit, Austritt oder Ausschluss.
 Personen, die dem Ansehen des Vereins schaden, können von der Mitgliedschaft ausgeschlossen werden. Dies gilt auch, wenn ein Mitglied mit der Zahlung des Mitgliedsbeitrages mit mehr als 6 Monaten in Rückstand ist.
 Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand. Der Ausschluss ist sofort nach der Beschlussfassung wirksam und muss dem Mitglied durch den Vorstand unverzüglich mitgeteilt werden

§4 Mitgliedsbeitrag
1. Die Mitglieder zahlen einen Beitrag, der jährlich von der Mitgliederversammlung festgelegt wird.
2. Der Beitrag ist innerhalb von 4 Wochen nach Beginn des Geschäftsjahres bzw. nach der Aufnahme als Mitglied zu entrichten.
3. Private Zuwendungen und Spenden können darüber hinaus entrichtet werden.
4. Der Beitrag ist über Einzugsermächtigung (SEPA) oder durch Überweisung auf das Vereinskonto zu leisten.
§5 Organe des Verein
Organe des Vereins sind:
1. der Vorstand
2. die Mitgliederversammlung
§6 Der Vorstand
1. Der Vorstand im Sinne des §26 Abs. 2 BGB besteht aus:
 dem/der Vorsitzenden und dem/der stellvertretenden Vorsitzenden, dem Schatzmeister und einem geborenen Mitglied. Das geborene Mitglied ist der/die Schulleiter/in.
 Der Vorstand kann einen oder mehrere Beisitzer zu seiner Unterstützung berufen. Ein Beisitzer gilt nicht als Vorstandsmitglied und hat Vertretungsmacht nur dann, wenn Ihm diese durch den Vorstand im Einzelfall ausdrücklich erteilt ist.
2. Der Vorstand wird durch die Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren bestellt. Er bleibt bis zur satzungsmäßigen Bestellung des nächsten Vorstandes im Amt.
3. Dem Vorstand obliegen die Geschäftsführung, die Ausführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung und die Verwaltung des Vereinsvermögens. Er ist hierbei an die Beschlüsse der Mitgliederversammlung gebunden. Beschlüsse werden mit einfacher Stimmenmehrheit gefasst. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt. Stimmenenthaltungen gelten als nicht abgegeben.
4. Das Amt eines Mitgliedes des Vorstandes endet mit dem Ausscheiden aus dem Verein.
5. Der Vorstand legt auf jeder Jahreshauptversammlung einen Jahresbericht vor. Er gibt insbesondere Auskunft über die geleisteten Zahlungen aus dem Vereinsvermögen (Jahresabschluss).
6. Zahlungen aus dem Vereinsvermögen werden durch den Vorstand geleistet.
7. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Die Tätigkeit in den Organen ist ehrenamtlich. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§7 Mitgliederversammlung
1. Die Mitgliederversammlung findet mindestens einmal jährlich statt.
2. Außerordentliche Mitgliederversammlungen sind einzuberufen, wenn sie von der Mehrheit des Vorstandes oder einem Viertel der Vereinsmitglieder für erforderlich gehalten werden.
3. Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstand durch schriftliche Einladung unter Einhaltung einer Frist von 14 Tagen und unter Angaben einer Tagesordnung einberufen. Die Tagesordnung setzt der Vorstand fest. Anträge zur Tagesordnung können ebenfalls von Mitgliedern gestellt werden. Sie sind zu begründen. Anträge zur Erweiterung der Tagesordnung während der Versammlung sind zur Abstimmung zu stellen. Dies gilt nicht für Anträge zur Änderung der Satzung.
4. Die Mitgliederversammlung beschließt insbesondere über:
 die Vereinsaufgaben
 den Jahresbericht des Vorstandes
 dem Rechenschaftsbericht des Schatzmeisters/Kassierers
 den Kassenprüfungsbericht
 die Entlastung des Vorstands
 die Höhe des Mitgliedsbeitrages
 die Wahl des Vorstandes
 die Änderung der Satzung
5. Über die Versammlung ist eine Niederschrift mit den gefassten Beschlüssen zu erstellen. Diese ist vom Schriftführer und Vorsitzenden/bzw. Dessen Stellvertreter/in zu unterzeichnen.
6. Die Versammlung ist vom Vorsitzenden, dem Stellvertreter oder dem Schatzmeister/Kassierer zu leiten.
§8 Beschlussfähigkeit
1. Beschlussfähig ist jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung.
2. Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit der Mehrheit der erschienenen Mitglieder. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt.
3. Beschlüsse zu Satzungsänderungen bedürfen einer Mehrheit von 2/3 der anwesenden Mitglieder Satzungsänderungen, die das Amtsgericht oder die Finanzverwaltung für erforderlich halten, kann der Vorstand beschließen. Diese werden bei der nächsten Mitgliederversammlung bekanntgegeben.
4. Wahlen und Beschlussfassungen werden in offener Wahl mit Handzeichen durchgeführt.

§9 Haftung
Die Haftung des Vereins beschränkt sich auf das Vereinsvermögen.
§10 Auflösung des Vereins
1. Der Verein kann durch Beschluss von 2/3 der Mitgliederversammlung aufgelöst werden.
2. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an den Träger der Schule „Stadt Düren“ der es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke (Zweckgebunden für den „Grundschulverbund Derichsweiler – Gürzenich Standort Gürzenich) zu verwenden hat. Dieser hat es unmittelbar und ausschließlich für die Aufgaben der Grundschule Gürzenich zu verwenden. 3. Im Falle der Auflösung des Vereins sind die im Amt befindlichen Vorstandsmitglieder die Liquidatoren.
Düren-Gürzenich, 04.10.2017
Für die Richtigkeit:
Wolfgang Ledwon                       Elena Ostwald                           Nadine Creder
(1. Vorsitzender)                      (Schatzmeisterin)                       (2. Vorsitzende)

Hier finden Sie uns:

Verein der Freunde u. Förderer
Kommgartenweg 51
52355 Düren

Kontakt:

 

E-Mail: info@kgs-freunde.org

-Beitrittserklärung-.pdf
PDF-Dokument [5.3 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein der Freunde u. Förderer des Grundschulverbundes Derichsweiler - Gürzenich Standort Gürzenich e.V.